Was lohnt an Sportarten als Ziel, der Klettergarten. - Urlaubsziele - Camping-talk24.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Camping-talk24.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. Mai 2014, 14:47

Was lohnt an Sportarten als Ziel, der Klettergarten.

Viele stelle sich Camper vor, ankommen, einparken, Bier raus und griillen und vier Wochen spaeter wieder heimfahren mit Besuch beim Donnerbalken. Nein das ist nicht so. Klar gibt es Leute, die Zelten, weil sie das Luxushotel am Bodensee nicht zahlen können. Aber die machen genauso Aktion wie Reisende im Clubtourismus.


Schon mal oben gewesen? Schon mal als erster oben gewesen. Nicht so hart wie echter Fels und ein Riesenspass. Die Familie wird klein wie Ameisen und der Himmel rueckt immer naeher. Und es kann nix passieren, wer will kann sich einfach mal in das Halteseil fallen lassen oder oben kurz schweben und dann weiterklettern. Und wer mal so ein paar Tage im Buero sein musste, so schnell kommen muede Knochen auf Trab.

Besuch beim Camping mal einen Kletterpark.

2

Montag, 5. Mai 2014, 18:49

Ich bin meistens mit dem Fahrrad unterwegs. Betreibe viel Mountainbiking. Kletterpark wäre jedoch auch etwas für mich. Jedoch habe ich mit was ähnlichem auch Arbeitstechnisch zutun ;)

3

Donnerstag, 8. Mai 2014, 11:24

Nichts gegen Autofahrer, aber mit dem Rad ist die Natur am schöensten. Es gibt nur ein Problem, die ideale Verstauung für das Gepäck finden. Und es sollte abschliessbar sein, das Gepäck. Aber sonst ist es mit dem Rad einfach entspannter und man ist auch flexibler, wo es lang geht.
*
Baust Du Kletterparks?

4

Freitag, 9. Mai 2014, 07:44

Ich habe für solche Zwecke immer meinen Rucksack dabei anders geht es auch nicht wenn man mal wieder einen Trail findet. Dort wäre alles am Fahrrad überflüssig ;)

Nein ich bin in einem automatischen Hochregallager als Mechatroniker angestellt.
Dieses ist 10 Ebenen hoch und wenn mal eine Palette fällt muss man mit PSA nach oben und das ganze richten.

5

Freitag, 9. Mai 2014, 18:17

Das ist nicht ganz ein Klettergarten. Rucksack ist oft bequemer als das Gepäck aufs Rad zu schnallen. Vor allem wenn das Gepäck nicht so schwer ist, dann ist immer der Rucksack vorzuziehen. Ist einfach nur Gewöhnungssache.

Ähnliche Themen

Thema bewerten